Alfa Romeo Giulia


1962 definiert Alfa Romeo mit der Giulia ein innovatives Fahrzeug-Konzept. Komfortabel, kompakt, schnell und technisch überlegen erobert die Giulia Europas Straßen. Ihr markantes Blechkleid verkörpert Eleganz und Leichtigkeit. Die Giulia wird stilprägend für die Marke und hat bis 1978, dem Ende ihrer Bauzeit, erheblichen Anteil am Renommee der Mailänder Autobauer.

 

 


Alfa Romeo Berlina


Die Ähnlichkeit zur Giulia kann Alfa Romeos Berlina nicht leugnen, auch wenn das Karosserie-Design etwas größer, etwas glatter, etwas sachlicher daherkommt und nicht ein einziges Blechteil identisch ist. Die zwischen 1968 und 1977 gebaute Limousine verwöhnt im Inneren mit gediegenem Ambiente und souveräner Fortbewegung. Eine Berlina kann gemächlich im fünften Gang durch die Stadt rollen, aber wenn´s sein muss, im zweiten Gang, in Sportwagen-Manier bis Tempo 80 sprinten.

 


Alfa Romeo GT


Meistens wird dieses von 1963 bis 1976 gebaute Auto einfach, nach seinem Schöpfer, Bertone genannt. Die jugendliche Ausstrahlung mit sportiver Note, in Kombination mit dem komfortablen, edlen Interieur ist eine pure Einladung zum losfahren. Dank Alfa Romeos fortschrittlichen Baukastensystems lässt sich der Bertone, wie auch die anderen Modelle aus dieser Zeit, mit verschiedenen Motorisierungen und anderen Komponenten auf die individuellen Bedürfnisse seines Fahrers abstimmen.

 


Alfa Romeo Junior Zagato


Extravagantes Design, das seiner Zeit voraus war. Dieses Coupé entstand von 1969 bis 1975 in Handarbeit bei Carrozzeria Zagato, einer der ältesten und renommiertesten Karosseriebau-Betriebe Italiens. Firmengründer Ugo Zagato setzte bei seinen Kreationen stets konsequent auf Leichtbau und Aerodynamik, was ihn zum idealen Partner der sportlich orientierten Marke Alfa Romeo machte.

 


Alfa Romeo Spider


Dieses legendäre Cabrio ist das Maß der Dinge unter den Roadstern. Vier Generationen der Baureihe 105, bzw. 115 fahren mit schönstem Alfa-Sound durch die Straßen. Rundheck (1966-69), Fastback (1969-83),Gummilippe (1983-89) und Glattheck(1989-93) unterscheiden sich natürlich in ihren Entwicklungsstufen, aber der Spider ist sich in seinen 28 Jahren Produktionszeit immer treu geblieben und hat sich seinen unverwechselbaren sportlichen Charme bewahrt.

 


Weitere Modelle


Seit 1910 prägt Alfa Romeo mit außergewöhnlichen Modellen und innovativer Technik die automobile Entwicklung. Die Alfetta zum Beispiel, als Limousine oder als Coupé GTV besticht mit ihrem Transaxle-Konzept und ausgefeilter Fahrwerkstechnik. Oder, etwas weiter zurückblickend, die anmutige Erscheinung namens Giulietta. Sie war Alfa Romeos erstes Großserienmodell und entgegen der üblichen Vorgehensweise im Automobilbau debütierte sie als Coupé (Sprint). Erst danach erschien die Limousine (Berlina), gefolgt vom Cabrio (Spider).